augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Wo waren die Worte

- 5. Juli 2014

Wo waren die Worte

als ich sie brauchte?

Suchte

rief

irrte herum

in meiner Gedankenwelt

fand sie nicht

die Worte

die ich so brauchte

 

Nahm ein weißes Blatt Papier

und einen Stift, so einen mit blauer Tinte.

Und der Gedanke

ließ den Stift

tanzen, hüpfen, springen

über das weiße Blatt Papier.

 

Bin ein Schreiber, Träumer, Poet

meine Sprache ist das Wort

das geschrieben steht

auf einem weißen Blatt Papier.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: