augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Tränen in den Augen … diesmal zum Schmunzeln

- 1. November 2013

Ich hab heut Tränen in den Augen,

ich weiss, die müssen gar nicht sein.

Steh in der Küche, frohen Mutes

und schneide eine Zwiebel klein.

 

Lange mach ich das nicht gerne,

es ist ein harter Kampf mit ihr.

Mir sagt das Schlagen meines Herzens,

du gehörst noch heute mir.

 

Ich nehm

mit Geschick

das Messer mit Mut

glaube daran

nun wird alles gut.

 

Doch die Tränen in den Augen,

die wollen einfach nicht vergehn.

Schmeiss die Zwiebel in die Ecke,

will sie niemals wiedersehn.

 

Ich nehm

mit Geschick

die Zwiebel mit Mut

werfe sie fort

nun wird alles gut.

 

Und die Tränen in den Augen,

die werd ich niemals wiedersehn.

Denn das Lächeln meines Mundes

ist ja tausendmal so schön.

 

Ja, die Tränen in den Augen,

die werd ich niemals wiedersehn.

Denn zum Schneiden einer Zwiebel,

wird mein Mann hier nur noch stehn.

 

Advertisements

2 responses to “Tränen in den Augen … diesmal zum Schmunzeln

  1. Annette Miram-Krämer sagt:

    Die sind witzig. Als Lesementor betreue ich z.Z.ein aufgewecktes,neugieriges Kind mit Sinn für Rhythmus und Rappen und bin immer auf der Suche nach entsprechendem „Futter“. Dies probiere ich baldmöglichst. Danke für die Veröffentlichung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: