augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Sein Licht

- 24. Oktober 2013

Irgendwo auf dieser Welt

lebte ein Kind für seinen Traum.

Irgendwann vor langer Zeit

erzählt man sich – geschah es.

Er war nicht so wie andere Kinder

und doch voll Leben.

Da war sein Traum,

er wollte nur die Sonne sehen.

Einmal – einmal die Sonne sehen.

Doch er wußte,

dass wird niemals geschehen in seinem Leben

und die Sehnsucht

tief in ihm, ließ ihn nicht los.

Als die Nacht kam

da floh das Kind in die dunklen Wälder

und nur sein Freund

den großen Hund, den nahm er mit.

Was war geschehn – wo floh er hin?

Man suchte ihn

nur bis zum Morgen.

Und die Männer gingen heim

denn dieses Kind schien tot.

Man hatte ihn

nach all den Jahren fast vergessen.

Doch da kam ein

junger Mann mit seinem Hund herein ins Dorf.

Er hat das Licht

und auch die Sonne niemals gesehen

Doch auf dem Weg

zu seinem Licht fand er sein Ziel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: