augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Oma

- 25. Juni 2013

Meine Kinder kamen neulich zu mir

und fragten, du warst doch auch mal klein.

Hattest du auch eine Oma wie wir;

konnte sie lieb zu dir sein?

 

Ich denke zurück und spür ihren Blick,

mit Güte und Nachsicht liebte sie mich

Stunden mit ihr waren mehr als nur Glück;

oftmals vermisse ich Dich.

 

Hör mich als Kind, wie ein Lied ich ihr sang,

die Melodie, die mein Herz noch erbebt.

Zwischen uns war dieses besondere Band,

Liebe, die niemals vergeht.

 

Oma

ich bin so froh, das es dich gibt,

denn ich hab dich unsagbar lieb.

Oma

bei dir, da kann ich glücklich sein,

und niemals fühl ich mich allein.

 

Sie ging ihren Weg, den jeder Mensch kennt,

geblieben sind Bilder aus Wärme und Licht.

Für sie war das Leben wie ein Geschenk,

nein, Klagen hörte ich nicht.

 

Meine Kinder singen heute das Lied

für ihre Oma, die voller Rührung es hört.

Die Melodie summe ich leise mit;

Liebe, die kein Mensch zerstört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: