augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Vielleicht …

- 12. Juni 2013

Du bist ein Kind dieser Erde

und spürst, ihr fehlt etwas Wärme.

Ja,  Du hast diese Welt weinen gesehn

und Dein Herz blieb für den Augenblick stehn.

 

Du fragst Dich oft

wie man ihr helfen kann,

denn an Wunder glaubst Du kaum.

Dann willst Du schrei’n:

hört auf mit diesem Wahn;

doch Du gewinnst nur im Traum.

 

Vielleicht, vielleicht, vielleicht

ist es morgen schon viel zu spät.

Steckt den Kopf doch nicht in den Sand.

Ein Leben in Harmonie

ist doch keine Phantasie

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: