augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

… mit dem Strom

- 26. Mai 2013

Paß dich an, an dieses Leben

hat man mir als Kind gesagt.

Willst du wirklich etwas werden,

geht es nicht, dass du laut fragst.

 

Grauer Alltag wurd‘ geboren,

ja und ich war mittendrin.

Doch ich fühlte mich verloren,

wußte nicht mehr, wer ich bin.

 

Nein, ich wollte nicht ertrinken,

in dem Sog des grauen Tag.

Neue Wege sind zu finden,

einfach tun, was man auch mag.

 

Du bist stark,

doch ich bin stärker,

denn keine Träne

läßt mich schwimmen

mit dem Strom.

 

Meine Träume sollten sterben,

ich ich hab‘ gekämpft wie nie

Denn die Träume, die noch leben

sind viel mehr als Phantasie.

 

Vielleicht kannst du mich verstehen,

vielleicht lachst du über mich.

Vielleicht willst du mit mir gehen,

denn du ahnst, ich brauche dich.

 

Ihr seid stark,

doch wir sind stärker,

denn keine Träne

läßt uns schwimmen

mit dem Strom

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: