augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

ich wollte gehen …

- 23. November 2012

Ich wollte

gehen;

irgendwohin, nur weit weg.

Nichts mehr

hören von all

den Pseydoproblemen.

Nur einmal

ICH spüren,

nur einmal

keine Rücksicht nehmen.

Ich wollte

gehen;

irgendwann, vielleicht schon heute.

Nur noch

atmen dürfen

keine Phrasen üben.

Nur einmal

NEIN sagen,

nur einmal,

nichts zerstören lassen.

Ich wollte gehen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: