augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

..brauch dich

- 22. November 2012

Ich habe gedacht,

wir wären Freunde – nur …

 

hab ich nicht gespürt,

wie Du mir fehlst, wenn …

 

Du von Freiheit und

einem Leben sprichst, daß …

 

mich nicht mit einbezieht.

 

 

Ich hab gedacht,

ich würd’s wegstecken – so …

 

ganz ohne Probleme

locker, lässig, doch …

 

ein Kloss im Hals

läßt mich schlucken, denn …

 

ich brauche Dich zu sehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: