augenblicklyric

Lyric im Alltag – Augenblicke die im nichts verschwinden

Ein Grashalm auf Reisen

- 12. Oktober 2012

Ein Grashalm reckte seinen Kopf

hinauf zum hellen Licht.

Ein Junge nahm ihn bei dem Schopf

sich wehren nutzte nicht.

 

Das Kind, das warf  ihn hoch hinaus

ein Vogel kam heran.

„Aus dir, da bau ich mir ein Haus,“

sprach er den Grashalm an.

 

Der Grashalm sagte: „Aber nein,

ich bin doch viel zu grün.

Und ausserdem auch viel zu klein,

kannst du das denn nicht fühl’n?“

 

Der Vogel flog mit ihm ein Stück,

liess ihn dann doch noch gehn.

Der Grashalm schaute kurz zurück

und wurd nie mehr gesehn.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: